Hilfe die ankommt - HIV Projekt
Indien - Medizin - Freiwilligenarbeit
Projektbeschreibung
Das Thema sexuelle Gesundheit und HIV/AIDS wird in Indien nicht offen oder gar öffentlich diskutiert, die Einstellung dazu ist ganz anders als bei uns in Europa. Allerdings hat man in Indien mittlerweile gemerkt, dass HIV/AIDS ein wichtiges Thema ist und dass dringend Handlungsbedarf besteht. Du wirst bei einer örtlichen Organisation mitarbeiten, die wesentliche Forschungen über das Gesundheitswesen in Indien betreibt und Strategien entwickelt, um eine weitere Ausbreitung von HIV und anderen Geschlechtskrankheiten zu verhindern.

Dein Job wird das Arbeiten mit Risikogruppen, wie Prostituierte und homosexuelle Männer umfassen, um die Auswirkungen der Krankheit zu analysieren und die Risikogruppen entsprechend zu beraten; dies schließt auch die Verteilung von Kondomen ein. Du wirst mit diesen Gruppen Gespräche führen, um zu vermitteln, wie sie ihren Lebensstil ändern müssen, um das Risiko einer Ansteckung zu verringern. Teil des Projekts ist es auch an Schulen und bei Jugendgruppen das Bewusstsein für die Gefahren zu wecken und die Möglichkeiten von sicherem Sex aufzuzeigen und zu fördern.

Dieses ungewöhnliche Projekt wird dir auch ein tieferes Verständnis über das Sexualverhalten in Indien geben. Es ist wichtig, dass du dich diesem Projekt mit Einfühlungsvermögen und Verständnis näherst. Das Ziel des Programms ist es, das Bewusstsein über die Risiken zu verstärken und die sexuelle Gesundheit der Menschen zu fördern, die sonst nie Gelegenheit haben solche Informationen zu bekommen.
Ausführliche Informationen
Alle weiteren Informationen zu den Voraussetzungen, zur Projektdauer, dem Transfer, der Unterkunft, Orientierungshinweise, zum Team vor Ort und zu den Mahlzeiten kannst Du dieser ausführlichen Projektbeschreibung entnehmen.
Leistungsüberblick
Information zu den Kosten/Preisen
unverbindliches Angebot einholen